Kategorie

Venedig: on a budget

Fontego Sirenissima
Neben der Rialto Brücke habt ihr die Möglichkeit ein tolles Panoramafoto von Venedig zu schießen – gratis. Nehmt einfach den Lift zum 4. Stock des ehemaligen Fondaco dei Tedeschi, das im Oktober 2016 in das Luxus-Einkaufszentrum „Fondaco T“ umgewandelt wurde. Seit ein paar Wochen muss der Besuch auf der Dachterrasse aufgrund der hohen Anfrage vorgebucht...
Weiterlesen
Venezia: San Pietro di Castello
Hierhin verirren sich nur wenige Besucher der Lagunenstadt: nach San Pietro di Castello. Eigentlich schade, denn die Basilika wäre wirklich einen Besuch wert: Nicht nur aufgrund des kleinen idyllischen Parks, sondern auch aufgrund ihrer Geschichte. Die Anfänge Als Venedig noch in den Windeln lag war San Pietro di Castello bereits Bischofssitz (775 bis 1451) unter...
Weiterlesen
Venezia - Murano: Santa Maria degli Angeli
Es wird wohl immer ein Geheimnis bleiben wer die mysteriöse M.M. aus Casanovas Memoiren wirklich war. Mit Sicherheit wissen wir nur, dass die wunderschöne Nonne im Kloster der Santa Maria degli Angeli auf Murano verweilte, wenn sie sich nicht gerade bei Nacht und Nebel aus dem Staub machte um ihre Geliebten zu einem nächtlichen Stelldichein...
Weiterlesen
Venezia: Madonna dell'Orto
„Nicht einmal vor den heiligen Orten des Herrn hast du Respekt, oh Satan? Sei gewiss, dass du nichts gegen die Gerechtigkeit Gottes und den Glauben seines Volkes vermagst!“ Dies der Ausspruch Isabella Contarinis, anlässlich der offiziellen Weihe der Kirche Madonna dell’Orto im Jahr 1366, den die junge Adelige an den jungen Steinmetz Paolo Delle Masegne,...
Weiterlesen
Venezia: Campo del Ghetto Nuovo
Das Ghetto wird geöffnet Im Jahr 1797, nach dem Fall der Serenissima und ihrer Eroberung durch Napoleon, verabschiedete der französische „empereur“ ein Dekret, das das Ende der Segregation und die Gleichheit aller Bürger (obgleich Jude oder Venezianer) garantierte, ein Entschluss, der mit dem Anschluss Venedigs an das Königreich Italien im Jahr 1866 definitiv rechtskräftig wurde....
Weiterlesen
Venezia - Murano: Santi Maria e Donato
„Wir sollen nichts davon haben? Na dann ihr genauso wenig!“, dachten sich die Muranesi (sprich die Bewohner Muranos), als sie das kleine Holzfässchen, in 4 Meter Höhe, in die Wand der Kirche Santi Maria e Donato einmauerten und die Buranelli (Bewohner Buranos) dazu aufforderten doch zu kommen um es sich zu holen. Moment. Wieso sollte...
Weiterlesen
Venezia: Vista dal ponte vicino alla casa di Marco Polo
Befindet ihr euch gerade in der Nähe der Rialto Brücke? Dann solltet ihr einen kleinen Abstecher zur Corte Seconda del Milion mit einplanen. Dort angekommen, werft einen kurzen Blick um euch: Ihr steht vor einer Häusergruppe die einst der Familie Marco Polos gehörte. Ganz genau, der Familie des bekannten Entdeckers, zu dessen Haus ich euch...
Weiterlesen
Venezia: Campiello dei Morti
Es ist gut möglich, dass ihr bei einem eurer Spaziergänge durch Venedig, im wahrsten Sinne des Wortes, über Leichen gegangen seid. Bevor die Friedhofsinsel San Michele enstand, wurden die Toten in den campi innerhalb der Stadt begraben: Einer dieser campi bzw. ehemaligen Friedhöfe befindet sich unweit der Piazza San Marco in der Nähe des Campo...
Weiterlesen
Venezia. Casa di Manuzio
Venedig wurde schon kurz nach dem von Gutenberg erfunden Druckverfahren mit beweglichen Lettern zu einem Zentrum des Buchdrucks. Einer der bekanntesten Typographen Venedigs ist Aldo Manuzio, geboren 1449/52 in Bassiano (Lazio), der im Jahr 1501 in Venedig das kursive Schriftbild – das noch heute im Englischen „italic“ genannt wird – erfand und dessen Design dem...
Weiterlesen
Dorsoduro
Die Stadt Venedig wartet nicht nur mit ihrer faszinierenden Architektur und Geschichte auf, sondern auch mit furchterregenden/faszinierenden Legenden. Eine dieser Legenden bzw. Schauergeschichten trägt sich in Dorsoduro in unmittelbarer Nähe der Kirche San Nicolò dei Mendicoli zu: Ein Mädchen namens Dorina verließ die Abendmesse in der Kirche San Nicolò dei Mendicoli als ihr ein wunderschönes...
Weiterlesen
Venezia: Libreria senza commessa
Einer der originellsten Buchhandlungen in Venedig ist meines Erachtens Acqua Alta mit seiner Büchertreppe in unmittelbarer Nähe des Campo Santa Maria Formosa, aber letztens habe ich eine weitere Buchhandlung bei der Scuola Grande S. Giovanni Evangelista mit ungewöhnlichem Verkaufsprinzip entdeckt: Eine Selbstbedienungsbücherei/Antiquitätenladen. Ihr fragt euch vielleicht was so ungewöhlich an diesem Shop ist, da ja...
Weiterlesen
Venezia: Santa Maria Formosa - Vincenzo Cappello
Einer der größten und sicherlich schönsten Campi in Venedig, in der Nähe einer meiner Lieblingsplätze in Venedig (Bücherei Acqua Alta), ist der Campo di Santa Maria Formosa mit der gleichnamigen Kirche (aus dem Lat. “formosa” = schön, herrlich), die vom Bischof Magno aus Oderzo in der Zeit der Langobardeneinfälle im VII Jahrhundert nebst weiteren sieben...
Weiterlesen
Venezia: Ponte delle Tette
11.654. Diese Zahl gibt nicht die Anzahl der palazzi in Venedig oder deren Schornsteine wieder, sondern die Anzahl der Kurtisanen, die im Jahr 1509 Venedig bevölkerten. Von Castelletto nach San Cassiano Die Kurtisanen übten ihr Gewerbe anfangs in der Nähe der Rialtobrücke (Castelletto) aus, doch im XV Jahrhundert wurden diese aus besagtem Bereich „verbannt“ und...
Weiterlesen
Venezia: Teatrino di Parco Villa Groggia
Als ich das letzte Mal eine Venedig-Karte zur Hand nahm um den nördlichen Teil Cannaregios unter die Lupe zu nehmen fiel mir ein kleiner Park auf, der sich in unmittelbarer Nähe der Kirche Sant’Alvise befindet. Neugierig geworden, startete ich eine kleine Recherche im Internet und siehe da, es handelt sich um einen Park, der früher...
Weiterlesen
Venezia: Chiesa dei Gesuiti
Ein Kultur-Spaziergang durch Venedig bei wohligen 20 Grad und Sonnenschein ist für mich immer ein Genuss: Dieses Mal entschied ich mich für das Sestiere Cannaregio, sprich den nördlichen Teil Venedigs, in welchem ihr auch das erste Ghetto der Welt findet. Falls ihr euch an der Strada Nuova (Richtung Markusplatz) befinden solltet biegt an den Santi...
Weiterlesen
Venezia: San Pantalon
Ich glaube ich bin mindestens ein Dutzend Mal an dieser Kirche vorbei gelaufen ohne diese zu betreten, da ich die Tore immer geschlossen vorfand. Als die Tore eines Tages weit offen standen beschloss ich diese kleine Kirche endlich in Augenschein zu nehmen und war, gelinde gesagt, überrascht festzustellen, dass das prachtvolle Innere dieser Kirche in...
Weiterlesen
Venezia Colorata
Willkommen im ersten Ghetto Europas und der ganzen Welt. Lasst euren Blick über den Campo del Ghetto Nuovo schweifen; vielleicht entdeckt der eine oder andere von euch die hinter den hohen Fassaden versteckten Schätze, die von außen kaum zu erkennen sind: die Synagogen. Doch aus welchem Grund kam es überhaupt zur Entstehung dieser Enklave in...
Weiterlesen
Venezia: Contarini dal Bòvolo
War ein paar Tage beim Überlegen von welchem Punkt aus man einen schönen Blick über Venedig hat um ein paar Fotos Panoramafotos von der Lagunenstadt zu machen und unter anderem ist mir dabei der Palazzo Contarini dal Bòvolo in den Sinn gekommen, eines der bekannteren architektonischen Meisterwerke in der Lagunenstadt, nur einen Katzensprung vom Campo...
Weiterlesen
Bosco di Carpenedo - Mestre: Farfalla
Einer der letzten – und vor allem interessantesten – Parks in Mestre, den ihr im Rahmen einer Radtour besuchen könnt, ist der Bosco di Carpenedo. Am Eingang erwarten euch Volontäre, die euch mit Informationsmaterial ausstatten werden und eine kostenlose (stündliche) Führung anbieten (Italienisch). Treffpunkt ist der Eingang zum Wald. Der Bosco di Carpenedo besteht aus...
Weiterlesen
Venezia - Piazza San Marco: Leone di San Marco
Eine der unterschätztesten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist wahrscheinlich das offizielle Staatssymbol der Serenissima: Der Markuslöwe. Die anerkanntesten Quellen die sich mit der Entstehungsgeschichte des Markuslöwen beschäftigen, sehen in Jacopo da Varazze (XII. Jahrhundert) DEN Mann, der die Republik Venedig dazu brachte den Löwen als offizielles Staatssymbol in Verbindung mit dem Motto PAX TIBI MARCE, EVANGELISTA...
Weiterlesen
1 2

  •   beatrice hat das super gemacht. es war sehr kurzweilig und interessant.

    thumb Madlen
    7/21/2021
  •   Beatrice war super! nett, höflich und flexibel (sie brauchte viel Geduld, Weil unsere Tochter ist nur 1 Jahr alt). Sehr interessant und engagierend, definitiv zu empfehlen!

    thumb Martina
    7/14/2021
  •   The tour was super exciting and Beatrice showed me many little hidden corners.
    If you don't fancy a 0815 city tour, Beatrice is the right person for you.
    She organises the tour with a lot of charm and wit, so that the time flies by and you gain so many great and interesting new insights about Venice.

    thumb Nadine
    7/09/2021
  •   Die Entdeckung des „versteckten“ Venedigs mit Beatrice war einfach toll. Beatrice hat es geschafft, mit verschiedenen Medien (Büchern, iPad, Steine und guten, witzigen und interessanten Geschichten) uns zu fesseln, so das die Zeit wie im Fluge verging.
    Man merkt Beatrice die Liebe zur Stadt an, was Sie mit vielen guten Tipps vor und nach der Führung unterstreicht. (Der Eisempfehlung und der Sonnenuntergangsfotospots sollte man auf jedem Fall folgen )
    Wir werden die Führung von Beatrice auf jeden Fall weiterempfehlen!

    thumb Anja
    7/05/2021
  •   Ich habe meiner Mutter und ihrem Freund die Führung mit Beatrice zum Geburtstag geschenkt und die beiden waren total begeistert. Neben den spannenden Einblicken in die Geschichte von Venedig haben sie vor allem auch von der netten, hilfsbereiten und offenen Art von Beatrice geschwärmt. Toll fanden sie auch, dass die Führung nur in kleinen Gruppen stattfindet.
    Die Führung ist wirklich nur zu empfehlen.

    thumb Laura
    7/01/2021
  •   Ein echtes Highlight in einer Stadt, die von besonderen Dingen nur so wimmelt: Beatrice hat uns in einer zwei-stündigen Tour durch versteckte Gassen Venedigs geführt, hin zu zauberhaften Orten, die man als normaler Tourist nicht finden würde. Die Gruppe war mit 4 Personen schön klein und Bea konnte individuell auf die Fragen eingehen. Mit Bildern, Anschauungsobjekten und Anekdoten hat sie uns die Geschichte und den Aufbaus Venedigs toll erklärt. Im Nachgang haben wir noch tolle Infos und Tips bekommen. Bei unserem nächsten Besuch buchen wir sie wieder!

    thumb Steffen
    7/01/2021
  •   Vielen Dank an Beatrice, die uns mit guter Laune, interessanten Geschichten und Details, nur wenige Gassen vom Markusplatz entfernt die versteckten Ecken gezeigt hat. Sie liebt "ihr" Venedig und daran hat sie uns teilhaben lassen. Danke für diesen schönen Vormittag .

    thumb Petra
    6/21/2021
  •   Einfach toll!

    thumb Christian
    6/21/2021
  •   Beatrice war eine herzliche, sympathische und ihren Kunden zugewandte Touristenführerin, die uns Venedig noch einmal näher gebracht hat .
    Sie wußte zu jedem Thema, das wir angesprochen haben, eine geschichtlich fundierte Erläuterung zu geben und fügte zusätzlich noch kleine Anekdoten hinzu, sodass uns die Geschichte Venedigs besser in Erinnerung bleiben wird.

    Die Zeit ist wie im Fluge vergangen, da sie Ihr Wissen lebendig vermittelte und stets auf unsere individuellen Wünsche einging.

    Ihre Tour dauerte länger als geplant.

    Beatrice ist als Touristenführerin unbedingt zu empfehlen.
    Wir werden Sie bei unserem nächsten Aufenthalt in Venedig zur BIENNALE 2022 versuchen wieder zu buchen.

    thumb Louisa
    6/11/2021
  •   Die Führung mit Beatrice war hochinteressant und äußerst spannend. Wir lernten Orte und die dazu gehörenden Geschichten kennen, die wir sonst nie entdeckt hätten. Die Führung war zu keiner Zeit langweilig und es kam uns Zugute, dass, bedingt durch Covid, die Stadt sehr leer war!
    Wir können Beatrice nur weiter empfehlen und werden ihre umfangreichen Kenntnisse Venedigs im Herbst, bei unserem nächsten Besuch dort, gerne wieder buchen!!!

    thumb Hans Joachim
    6/11/2021


Spürt die Magie Venedigs

  • Alle Orte und Gässchen werden sorgfältig von mir ausgewählt/geplant.
  • Entdeckt Venedig mit einer kleinen Gruppe von maximal 8 TeilnehmerInnen oder mit einer privaten Tour.
  • #enjoyrespectvenezia und ihre Einwohner indem ihr die Stadt mit einer kleinen Gruppe oder privaten Tour entdeckt. Die urbane Beschaffenheit Venedigs, ihre engen Gässchen und kleinen Campi, ist nicht für große Gruppen geeignet.
  • Die Touren können den persönlichen Interessen und Bedürfnissen angepasst werden.
  • In Italien, wie auch in anderen Staaten der EU, ist eine Gewerbelizenz für Fremdenführer verpflichtend. Indem ihr eine Tour mit mir oder einem/r meiner KollegInnen buchen – anstatt bei einem unbefugten Guide – unterstützen ihr eine Person, die all ihre Leidenschaft in ihre Arbeit steckt und in stetige Weiterbildung.

error: Attention: This content is protected and subject to copyright!