Sirenissima Blog

19
Jul

Der Pakt mit dem Teufel

Während der österreichischen Besatzung im 19. Jahrhundert verliebte sich eine junge Venezianerin in einen Soldaten der Besatzungsmacht. Die beiden waren glücklich und begannen Pläne für eine gemeinsame Zukunft zu schmieden, doch die Familie des Mädchens war mit dieser Beziehung mehr als unglücklich, da sie ihrer Meinung nach einfach zu „unpatriotisch“ wäre. Die junge Venezianerin ließ...
Mehr lesen
16
Jul

Covid-19 Teststraßen

Zur Teilnahme am Erlöserfest am 17. Juli ist ein „Grüner Pass“ verpflichtend, sprich Komplette Covid-19 ImpfungZertifikat über eine Covid-19-Genesung (nicht länger her als 6 Monate)Antigen-Test nicht älter als 48 Stunden Ihr könnt euch in Venedig und Mestre gratis testen lassen Beim Roten Kreuz vor dem Bahnhof Santa Lucia (ohne Anmeldung) von 08.00 bis 14.00Bielo Hub...
Mehr lesen
Plague Pest
05
Jul

Die Erlöserkirche

Der schwarze Tod Schon über 200 Jahre lang plagte die Pest die europäischen Länder, als der Senat am 8. September 1576 das erste Mal in der Geschichte der Republik einen Eid ablegte: Dem Erlöser Jesus Christus sollte ein Tempel auf der Insel Giudecca geweiht werden, falls dieser die Epidemie stoppen würde. Damit nicht genug: Außerdem...
Mehr lesen
02
Jul

Das Erlöserfest am 17. Juli 2021

Ich habe eine tolle Nachricht! Das bekannte Erlöserfest „Festa del Redentore“ wird auch 2021 in Venedig stattfinden; dieses Mal sogar mit Feuerwerk. Erlöserfest 2021 im Markusbecken Bitte klickt hier um meinen Blogpost zur venezianischen Tradition des Erlöserfestes zu lesen. 13. Juli 2021: Heute gibt es endlich Neuigkeiten zum Redentore-Fest. Die Sitz-/Stehplätze entlang der „Rive“ (Gehsteige...
Mehr lesen
21
Jun

Der Friedhof der Jungfrauen

Wer von euch ist nicht schon am Bahnhof Santa Lucia in Venedig angekommen? Sobald ihr aus dem Gebäude ins Freie tretet werdet ihr vom Canal Grande und der Kirche San Simeon Piccolo in Venedig willkommen geheißen. Einer der schönsten Blicke über die Stadt! Doch hier an dieser Stelle steht erst seit knapp über 160 Jahren...
Mehr lesen
07
Jun

Der Lord Byron Cup

Vier Männer standen am Lido am Wasser und betrachteten die Lagune. Der Dogenpalast erhob sich majestätisch auf der anderen Seite im Herzen Venedigs. Das Ziel war klar: Wer zuerst am Dogenpalast, am Ponte della Paglia*, ankommen würde, würde das Wettschwimmen gewinnen. Auf die Plätze, fertig, los! Die vier Männer stürzten sich in das kühle Nass...
Mehr lesen
24
Mai

Das venezianische „Pfefferkorn“

Die Mitglieder der Scuola Grande di San Rocco* beratschlagten sich in den Räumlichkeiten der Bruderschaft zu den eingereichten Werken der Künstler. Die Säle sollten nämlich mit einem gewaltigen Gemäldezyklus ausdekoriert werden: So wurde eine Ausschreibung veröffentlicht um einen geeigneten Künstler zu finden. Paolo Veronese, Giuseppe Salviati, Andrea Schiavone und Federico Zuccaro hatten bereits ihre Skizzen...
Mehr lesen
10
Mai

Die Meeresheirat

Sie war ganz alleine. Theseus, ihr geliebter Theseus, hatte sie auf dieser Insel einfach zurück gelassen. Die Gefahren, die sie auf sich genommen hatte um ihrem Geliebten den Ausweg aus dem gefürchteten Labyrinth ihres Vaters zu ermöglichen, der Tod ihres Halbbruders, des Minotaurus, die Flucht aus ihrer Heimat, … Wofür all diese Strapazen? Ariadne schlief...
Mehr lesen
28
Apr

Ab in den Süden! Einreise nach Italien in Covid-19 Zeiten

Können wir ab Mai wieder nach Italien fahren? Wie sieht es mit den Einreisebedingungen aus? Gibt es bestimmte Dinge zu beachten? Freunde und Familie haben mir diese Fragen letztens gestellt und tatsächlich ist es sehr schwierig momentan eine Prognose zu stellen, ob und wann Italien wieder öffnet. Ich bin davon überzeugt, dass Ende Mai/Anfang Juni...
Mehr lesen
26
Apr

Der Maler, der in einer Kirche lebte

Paolo verbrachte den ganzen Tag in der Kirche des Heiligen Sebastian: Er plante, er malte und ließ malen. Er steckte sein Herzblut in dieses Projekt: Seine persönliche „Sixtinische Kapelle“. Paolo hatte soeben sein letztes Projekt im Dogenpalast zu Ende gebracht, als dieses neue Großprojekt hereingeschneit war, das ihm der Bauherr und Prior Bernardo Torlioni, ein...
Mehr lesen
12
Apr

Die Schicksalsrose

Es war ein lauer Sommerabend. Ein kühler Nordwind vertrieb die dichte Schwüle des Tages. Die Stille wurde durchbrochen durch die wunderschöne Stimme des Troubadour Tancredi, der ein Lied für seine Herzensdame Maria anstimmte, die ihm verliebt lauschte. Die beiden hatten zaghaft begonnen Zukunftspläne zu schmieden, doch ihr größtes Hindernis war die bescheidene Herkunft Tancredis, denn...
Mehr lesen
31
Mrz

Miss Italia und die Ostertaube

Was haben der Miss Italia Schönheitswettbewerb und die italienische Ostertaube gemeinsam? Sie wurden vom selben Mann erfunden: Dino Villani.Es spinnen sich diverse „antike“ Legenden um die Erfindung der Colomba di Pasqua (Ostertaube), doch in Wirklichkeit hatte die Erfindung ganz praktische Gründe.Könnt ihr euch an meinen Artikel zum Panettone und Pandoro erinnern bzw. daran, dass Motta...
Mehr lesen
29
Mrz

Blutiges Osterfest

Der Doge Pietro Tradonico verließ gesättigt und wohlgestimmt die Kirche San Zaccaria. Er schritt durch das Portal, hinaus aus der schwach beleuchteten Kirche in die warme Frühlingssonne, die ihn wärmte und blendete. Der Campo* war gefüllt mit seinen Untertanen, die versuchten einen Blick auf das Geschehen und ihren Dogen zu erlangen, der nur bei hohen...
Mehr lesen
15
Mrz

Alles Gute zum 1600. Geburtstag Venedig … oder etwa nicht?

Die Stadt Venedig feiert heuer offiziell Ihren 1600. Geburtstag. Venedig soll am 25. März 421 gegründet worden sein, doch was hat es mit diesem Datum wirklich auf sich? Denkt doch nur an den 25. März: Ein symbolträchtiger Tag für die Christenheit. An jenem Tag tritt ein Engel Maria gegenüber und verkündet ihr: „Fürchte dich nicht,...
Mehr lesen
01
Mrz

Prosit (venezianisches) Neujahr!

Packt die Sektgläser aus und lasst die Sektkorken knallen: Einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Was meint ihr: Ich bin 2 Monate zu spät dran? Ganz im Gegenteil! In Venedig wurde bis zum Ende der Republik im Jahr 1797 das Neujahrsfest am 1. März gefeiert. Februar war also der letzte Monat des Jahres. Um eine...
Mehr lesen

  •   beatrice hat das super gemacht. es war sehr kurzweilig und interessant.

    thumb Madlen
    7/21/2021
  •   Beatrice war super! nett, höflich und flexibel (sie brauchte viel Geduld, Weil unsere Tochter ist nur 1 Jahr alt). Sehr interessant und engagierend, definitiv zu empfehlen!

    thumb Martina
    7/14/2021
  •   The tour was super exciting and Beatrice showed me many little hidden corners.
    If you don't fancy a 0815 city tour, Beatrice is the right person for you.
    She organises the tour with a lot of charm and wit, so that the time flies by and you gain so many great and interesting new insights about Venice.

    thumb Nadine
    7/09/2021
  •   Die Entdeckung des „versteckten“ Venedigs mit Beatrice war einfach toll. Beatrice hat es geschafft, mit verschiedenen Medien (Büchern, iPad, Steine und guten, witzigen und interessanten Geschichten) uns zu fesseln, so das die Zeit wie im Fluge verging.
    Man merkt Beatrice die Liebe zur Stadt an, was Sie mit vielen guten Tipps vor und nach der Führung unterstreicht. (Der Eisempfehlung und der Sonnenuntergangsfotospots sollte man auf jedem Fall folgen )
    Wir werden die Führung von Beatrice auf jeden Fall weiterempfehlen!

    thumb Anja
    7/05/2021
  •   Ich habe meiner Mutter und ihrem Freund die Führung mit Beatrice zum Geburtstag geschenkt und die beiden waren total begeistert. Neben den spannenden Einblicken in die Geschichte von Venedig haben sie vor allem auch von der netten, hilfsbereiten und offenen Art von Beatrice geschwärmt. Toll fanden sie auch, dass die Führung nur in kleinen Gruppen stattfindet.
    Die Führung ist wirklich nur zu empfehlen.

    thumb Laura
    7/01/2021
  •   Ein echtes Highlight in einer Stadt, die von besonderen Dingen nur so wimmelt: Beatrice hat uns in einer zwei-stündigen Tour durch versteckte Gassen Venedigs geführt, hin zu zauberhaften Orten, die man als normaler Tourist nicht finden würde. Die Gruppe war mit 4 Personen schön klein und Bea konnte individuell auf die Fragen eingehen. Mit Bildern, Anschauungsobjekten und Anekdoten hat sie uns die Geschichte und den Aufbaus Venedigs toll erklärt. Im Nachgang haben wir noch tolle Infos und Tips bekommen. Bei unserem nächsten Besuch buchen wir sie wieder!

    thumb Steffen
    7/01/2021
  •   Vielen Dank an Beatrice, die uns mit guter Laune, interessanten Geschichten und Details, nur wenige Gassen vom Markusplatz entfernt die versteckten Ecken gezeigt hat. Sie liebt "ihr" Venedig und daran hat sie uns teilhaben lassen. Danke für diesen schönen Vormittag .

    thumb Petra
    6/21/2021
  •   Einfach toll!

    thumb Christian
    6/21/2021
  •   Beatrice war eine herzliche, sympathische und ihren Kunden zugewandte Touristenführerin, die uns Venedig noch einmal näher gebracht hat .
    Sie wußte zu jedem Thema, das wir angesprochen haben, eine geschichtlich fundierte Erläuterung zu geben und fügte zusätzlich noch kleine Anekdoten hinzu, sodass uns die Geschichte Venedigs besser in Erinnerung bleiben wird.

    Die Zeit ist wie im Fluge vergangen, da sie Ihr Wissen lebendig vermittelte und stets auf unsere individuellen Wünsche einging.

    Ihre Tour dauerte länger als geplant.

    Beatrice ist als Touristenführerin unbedingt zu empfehlen.
    Wir werden Sie bei unserem nächsten Aufenthalt in Venedig zur BIENNALE 2022 versuchen wieder zu buchen.

    thumb Louisa
    6/11/2021
  •   Die Führung mit Beatrice war hochinteressant und äußerst spannend. Wir lernten Orte und die dazu gehörenden Geschichten kennen, die wir sonst nie entdeckt hätten. Die Führung war zu keiner Zeit langweilig und es kam uns Zugute, dass, bedingt durch Covid, die Stadt sehr leer war!
    Wir können Beatrice nur weiter empfehlen und werden ihre umfangreichen Kenntnisse Venedigs im Herbst, bei unserem nächsten Besuch dort, gerne wieder buchen!!!

    thumb Hans Joachim
    6/11/2021


Spürt die Magie Venedigs

  • Alle Orte und Gässchen werden sorgfältig von mir ausgewählt/geplant.
  • Entdeckt Venedig mit einer kleinen Gruppe von maximal 8 TeilnehmerInnen oder mit einer privaten Tour.
  • #enjoyrespectvenezia und ihre Einwohner indem ihr die Stadt mit einer kleinen Gruppe oder privaten Tour entdeckt. Die urbane Beschaffenheit Venedigs, ihre engen Gässchen und kleinen Campi, ist nicht für große Gruppen geeignet.
  • Die Touren können den persönlichen Interessen und Bedürfnissen angepasst werden.
  • In Italien, wie auch in anderen Staaten der EU, ist eine Gewerbelizenz für Fremdenführer verpflichtend. Indem ihr eine Tour mit mir oder einem/r meiner KollegInnen buchen – anstatt bei einem unbefugten Guide – unterstützen ihr eine Person, die all ihre Leidenschaft in ihre Arbeit steckt und in stetige Weiterbildung.

error: Attention: This content is protected and subject to copyright!