Wie kommt man am besten nach Venedig

Ich weiß ja nicht wies euch geht, aber als ich das erste Mal in der Lagunenstadt ankam war ich heillos überfordert mit den verschiedenen Angeboten an Transportmitteln um ins Zentrum Venedigs zu kommen. Recherche hier, Recherche da.

Daher dachte ich mir, dass ein kleiner Überblick nicht schaden kann. Schließlich kann Venedig auf verschiedene Art und Weise erreicht werden:

1. Ankunft im Flugzeug

Es gibt zwei Flughäfen, die ihr für euren Venedigbesuch ansteuern könnt: Marco Polo (Venedig/Mestre, sprich am Festland) und Canova (Treviso).

Am Flughafen Marco Polo habt ihr die Wahl zwischen einem Vaporetto (Wasserbus), das euch direkt in die Lagunenstadt bring, und dem Bus Nr. 5 (der ebenfalls bis in die Lagune fährt, sprich zum Busterminal in der Piazzale Roma) bzw. Nr. 15 (Richtung Mestre/Marghera und nicht Venedig). Die Vaporettoverbindung Flughafen Marco Polo – Venedig wird von Alilaguna, einem privaten Beförderungsunternehmen, geführt. Alle anderen Busse, Tram und Vaporetti in Venedig sind Teil des öffentlichen Verkehrsunternehmen ACTV. Diese Unterscheidung ist wichtig, da ein Alilaguna-Ticket nicht an Bord eines ACTV Verkehrsmittels gültig ist, da es sich um zwei verschiedene Firmen handelt. (Kinder fahren bei beiden Verkehrsunternehmen gratis, bis zum vollendeten 6. Lebensjahr.) Abgesehen von den Stadtbussen und der Alilaguna, stehen euch außerdem die Regionalbusse der ATVO zur Verfügung um vom Flughafen (oder auch vom Bahnhof) nach Venedig/Mestre/Jesolo/… zu kommen: ein Ticket H/R (ab Entwertung 7 Tage gültig) kostet beispielsweise nach Venedig 15€ (eine einfache Fahrt €8). Ein großer Vorteil der ATVO Busse ist sicher derjenige, dass diese Busse nur von Besuchern genutzt werden, während die ACTV Stadtbusse Richtung Flughafen (nichts anderes als normale Linienbusse) auch von den Anwohnern genutzt werden und daher am Vormittag und Nachmittag (Arbeitsbeginn/-ende) sehr überfüllt sind (ich spreche hier aus eigener Erfahrung).

Infographic Transport_DE

Wie ihr der Infografik entnehmen könnt, braucht der Alilaguna Wasserbus mindestens 45 Minuten für die Überfahrt nach Venedig (tja, per Schiff ist man halt einfach gemütlicher unterwegs), Wartezeiten vor Abfahrt nicht eingeschlossen. Der Bus braucht gerade mal 20 Minuten bis zur Piazzale Roma (im Westen der Stadt). Falls ihr in einem Hotel in Bahnhofsnähe (Santa Lucia) übernachtet ist der Bus sicher die bessere Wahl. Bei einem Hotel im sestriere San Marco/Castello (sprich im östlichen Bereich Venedigs) ist Alilaguna, meiner Meinung nach, komfortabler.

Hier findet ihr eine Karte des Terminals Marco Polo um euch leichter im Flughafen zurecht zu finden (beispielsweise auf der Suche nach Ticketschaltern/Ticketautomaten).

Vom Flughafen Treviso Canova nehmt ihr den Bus Nr. 6 und steigt an der Endhaltestelle vor dem Bahnhof aus: Das Busticket könnt ihr im Erdgeschoß bei der ACTT MOM (Mobilità di Marca) kaufen (sollte €1,30 kosten). Vom Bahnhof Treviso Centrale nehmt ihr einen der Regionalzüge (Ticketautomaten stehen in der Eingangshalle), die nach Venedig/Mestre fahren. Gesamtkostenpunkt: circa 5€. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Direktbus der ATVO (Interregionalbus) ab Treviso Canova über Mestre nach Venedig. Diese Variante ist etwas kostspieliger: 10€ (Hin-und Rückfahrt €18; 10 Tage gültig). Ticket könnt ihr ebenfalls am Flughafen kaufen (bei der ATVO).

Hier findet ihr eine Karte des Terminals Treviso Canova.

2. Ankunft im Zug

Die komfortabelste und einfachste (bzw. staufreiste) Methode um nach Venedig zu kommen ist sicherlich der Zug: ab Mestre kommt ihr um €1,60 in die Lagunenstadt bzw. falls ihr einen Tagesausflug ab Verona oder Treviso plant, ist der Zug auch in diesem Fall die billigste und schnellste Variante. Die Tickets können in der Eingangshalle am Ticketautomaten gekauft werden. Ein Kombiticket Zug-Bus-Vaporetto gibt es leider nicht.

3. Ankunft im Auto

Sicher die kostspieligste Variante, da der Tagessatz ca. € 20- 30 beträgt, aber fragt – falls ihr ein Hotel im Zentrum Venedigs gebucht habt – doch einfach nach, ab ein Discount in einem der Parkhäuser am Tronchetto (die künstlich aufgeschüttete Insel im Westen Venedigs) oder in Piazzale Roma möglich ist. Ansonsten: Auto in Mestre stehen lassen (z.B. Parcheggio Stazione am Bahnhof Mestre) und mit dem Zug (oder Bus) ab nach Venedig.

Venezia Tronchetto Parking

Isola Nuova del Tronchetto

30135 Venezia

Öffnungszeiten: 24/24 Std.

Homepage: www.veniceparking.it

Tarife: 24h … €21

San Marco Garage (Piazzale Roma)

Piazzale Roma 467/F

30135 Venezia

Öffnungszeiten: 24/24 Std.

Homepage: www.garagesanmarco.it

Hotelpartner-Discount: www.garagesanmarco.it/it/partnership

Tarife: 12h … €26; 24h … €30

Autorimessa comunale (Piazzale Roma)

Santa Croce 496

30135 Venezia

Öffnungszeiten: 24/24 Std.

Homepage: www.asmvenezia.it

Tarife: nur Tagestarif 24 Std. … €26/€29

Parcheggio Stazione

Viale Stazione 10

30171 Mestre

Öffnungszeiten: 24/24 Std.

Homepage: www.sabait.it/it/parcheggi/venezia-mestre/venezia-mestre-stazione

Tarife:

Mo – Fr: Tagestarif (bis Mitternacht) … €10

Sa, So, Feiertage: Tagestarif (bis Mitternacht) … €14

Green Park S. R. L. – Parcheggio Auto

Via dell’Elettronica, 1
30175 Venezia (kurz vor dem Ponte della Libertà nach Venedig)
Öffnungszeiten: 24/24 Std. Tarif: € 4,50 (Tag) Bus nach Venedig: alle Busse nach Venedig. Zum Beispiel Nr. 6 Via della Libertà-Via Righi (Siehe ACTV Karte: http://www.actv.it/pdf/urbano/mappe/6-UM.pdf)

4. Ankunft im Bus (bald auch Tram)

Es fahren täglich unzählige Busse (siehe Infographik) nach Venedig und wer von euch sich dazu entscheidet sich eine Touristen Zeitkarte der ACTV zu zulegen um mit den Vaporetti (Wasserbussen) herum zu schippern, wird sich freuen zu hören, dass auch die Busse am Festland inkludiert sind. Eine Übernachtung in Mestre, anstatt im kostspieligen Venedig, ist also kein Problem, da ihr je nach Zone einen Bus, die Tram oder den Zug (oder alle drei) zur Verfügung habt. Einziges Manko, auf das ihr achten solltet: es pendeln tagtäglich unzählige Angestellte nach Venedig, d.h. dass die Busse zwischen 07.30 und 09.30 relativ voll sind. Falls ihr also in größeren Gruppen unterwegs seid solltet ihr in Betracht ziehen euch ein Hotel in Bahnhofsnähe zu organisieren und mit dem Zug nach Venedig zu fahren. Die Einheimischen werden es euch danken!

Ein kleiner Tipp: Die vollsten Busse sind ehrfahrungsgemäß die Nr. 6/7/8, sprich alle Busse, die aus den umgebenden Wohngebieten (Mirano, Spinea, Chirignago, Zelarino, Marghera, Preganziol,…) Mestre und Venedig ansteuern.

Achtung: Die Bustickets können nicht an Bord gekauft werden (nur in den Nachtbussen, sprich von 20.00 – 07.00, und an Sonn- und Feiertagen wobei das Ticket an Bord ca €2,50 kostet, anstatt €1,50)! Vorverkaufsstellen sind die örtlichen Tabaktrafiken (von 12.00-15.00 normalerweise geschlossen, außer in Flughäfen und Bahnhöfen) bzw. findet ihr am Bahnhof in Mestre und in der Piazzale Roma in Venedig Ticketautomaten.

Ich versuche die Preise regelmäßig zu aktualisieren, aber bitte kontrolliert auch selbst online, ob die Preise noch gültig sind, denn Parkgebühren und Transportticketpreise ändern sich praktisch jährlich.

Möchtet ihr mehr zur Geschichte Venedigs erfahren bzw weitere Tipps für die Stadt?

Dann werft doch einen Blick auf meine Touren entlang der versteckten Ecken, auf den Spuren von Geistern und Mythen oder auch auf der Suche nach bekannten Filmschauplätzen: klickt einfach hier.

This post is also available in: Englisch