The cemetery of virgins

Is there someone amongst you who didn’t arrive in Venice at the Santa Lucia train station? Once you leave the building and step out into the sun you are welcomed by the Grand Canal and the Church of San Simeon Piccolo on the other side of the canal. One of the most spectacular views in the city!

But it’s only since about 160 years that a train station is sitting in this very same spot on the Grand Canal.

The excavation works

It was a cold winter in the 1930ies when dozens of men were shovelling the area right here … or better tried to do so as the ground was frozen because of the high amount of water. (We are in a lagoon/swamp after all!) The Austrian train station from the 1860ies was supposed to be substituted only 70 years after its construction by a new building. (The fascist architecture, its hard cold lines, is still clearly identifiable today.)

The treasure

Suddenly one of the men hit something hard with his shovel. A treasure? He was very excited and called his colleague continuing to dig and uncovering two chests. In the meantime they had also called who was in charge and opened together the chests: Two skeletons were holding white candles in their bony fingers. Other workers had, in the meantime, laid bare other loose bones and skulls filled with white candles and … cords.

These cords belonged to the nuns that were buried here. The proof that this area had been a cemetery were not only the cords of the cowls, but also the white candles that symbolized the oaf of chastity.

It is still a mystery how big this cemetery actually is, but it is a fact that the bones of the nuns are still lying under the rails of the trainstation Santa Lucia. Venetians call it the Cemetery of the Virgins.

So yes, when you walk into the trainstation you actually walk above the graves of the nuns!

The trainstation today – Source: Di Abxbay – Opera propria, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27886871
Saint Lucy

The relics of Saint Lucy of Syracuse were treasured in the homonymous church on the Grand Canal until Austria decided to take it down to make space for the new train station that still today remembers the former church with its name „Saint Lucy“, just like a memorial slab in front of the train station. The relics of Saint Lucy were brought to the nearby church of San Geremia (the first big square you can spot on your way to Rialto).

Source: Wikimedia – Painting by Canaletto – The church of Saint Lucy is the first one on the left

  •   beatrice hat das super gemacht. es war sehr kurzweilig und interessant.

    thumb Madlen
    7/21/2021
  •   Beatrice war super! nett, höflich und flexibel (sie brauchte viel Geduld, Weil unsere Tochter ist nur 1 Jahr alt). Sehr interessant und engagierend, definitiv zu empfehlen!

    thumb Martina
    7/14/2021
  •   The tour was super exciting and Beatrice showed me many little hidden corners.
    If you don't fancy a 0815 city tour, Beatrice is the right person for you.
    She organises the tour with a lot of charm and wit, so that the time flies by and you gain so many great and interesting new insights about Venice.

    thumb Nadine
    7/09/2021
  •   Die Entdeckung des „versteckten“ Venedigs mit Beatrice war einfach toll. Beatrice hat es geschafft, mit verschiedenen Medien (Büchern, iPad, Steine und guten, witzigen und interessanten Geschichten) uns zu fesseln, so das die Zeit wie im Fluge verging.
    Man merkt Beatrice die Liebe zur Stadt an, was Sie mit vielen guten Tipps vor und nach der Führung unterstreicht. (Der Eisempfehlung und der Sonnenuntergangsfotospots sollte man auf jedem Fall folgen )
    Wir werden die Führung von Beatrice auf jeden Fall weiterempfehlen!

    thumb Anja
    7/05/2021
  •   Ich habe meiner Mutter und ihrem Freund die Führung mit Beatrice zum Geburtstag geschenkt und die beiden waren total begeistert. Neben den spannenden Einblicken in die Geschichte von Venedig haben sie vor allem auch von der netten, hilfsbereiten und offenen Art von Beatrice geschwärmt. Toll fanden sie auch, dass die Führung nur in kleinen Gruppen stattfindet.
    Die Führung ist wirklich nur zu empfehlen.

    thumb Laura
    7/01/2021
  •   Ein echtes Highlight in einer Stadt, die von besonderen Dingen nur so wimmelt: Beatrice hat uns in einer zwei-stündigen Tour durch versteckte Gassen Venedigs geführt, hin zu zauberhaften Orten, die man als normaler Tourist nicht finden würde. Die Gruppe war mit 4 Personen schön klein und Bea konnte individuell auf die Fragen eingehen. Mit Bildern, Anschauungsobjekten und Anekdoten hat sie uns die Geschichte und den Aufbaus Venedigs toll erklärt. Im Nachgang haben wir noch tolle Infos und Tips bekommen. Bei unserem nächsten Besuch buchen wir sie wieder!

    thumb Steffen
    7/01/2021
  •   Vielen Dank an Beatrice, die uns mit guter Laune, interessanten Geschichten und Details, nur wenige Gassen vom Markusplatz entfernt die versteckten Ecken gezeigt hat. Sie liebt "ihr" Venedig und daran hat sie uns teilhaben lassen. Danke für diesen schönen Vormittag .

    thumb Petra
    6/21/2021
  •   Einfach toll!

    thumb Christian
    6/21/2021
  •   Beatrice war eine herzliche, sympathische und ihren Kunden zugewandte Touristenführerin, die uns Venedig noch einmal näher gebracht hat .
    Sie wußte zu jedem Thema, das wir angesprochen haben, eine geschichtlich fundierte Erläuterung zu geben und fügte zusätzlich noch kleine Anekdoten hinzu, sodass uns die Geschichte Venedigs besser in Erinnerung bleiben wird.

    Die Zeit ist wie im Fluge vergangen, da sie Ihr Wissen lebendig vermittelte und stets auf unsere individuellen Wünsche einging.

    Ihre Tour dauerte länger als geplant.

    Beatrice ist als Touristenführerin unbedingt zu empfehlen.
    Wir werden Sie bei unserem nächsten Aufenthalt in Venedig zur BIENNALE 2022 versuchen wieder zu buchen.

    thumb Louisa
    6/11/2021
  •   Die Führung mit Beatrice war hochinteressant und äußerst spannend. Wir lernten Orte und die dazu gehörenden Geschichten kennen, die wir sonst nie entdeckt hätten. Die Führung war zu keiner Zeit langweilig und es kam uns Zugute, dass, bedingt durch Covid, die Stadt sehr leer war!
    Wir können Beatrice nur weiter empfehlen und werden ihre umfangreichen Kenntnisse Venedigs im Herbst, bei unserem nächsten Besuch dort, gerne wieder buchen!!!

    thumb Hans Joachim
    6/11/2021

Feel Venice' magic

  • All places and lanes are carefully hand picked by me.
  • Discover Venice in a small group of maximum 8 persons or during a private tour.
  • #enjoyrespectvenezia and its citizens by choosing a small group tour or a private tour as Venice particular urban structure is not fit for big group tours. 
  • Tours can be tailor made according to your interests and needs.
  • In Italy a license is mandatory to work as a tour guide. Booking a tour with me or my licensed colleagues - instead of an unauthorized guide - means to support a professional who chooses to put all his/her passion in his/her work and in continuing education.
error: Attention: This content is protected and subject to copyright!