Der Angebotsdschungel

Wer kennt das nicht? Man plant seinen Urlaub … sagen wir … ins schöne Venedig und beginnt mit einer Basisrecherche um mal prinzipiell zu verstehen, wie der öffentliche Verkehr dort funktioniert, wo Venedig überhaupt genau liegt und welche Übernachtungsmöglichkeiten es gibt (Hotel in Venedig oder Mestre). Und dann stellt sich natürlich noch die Frage: Wo kann ich essen gehen?

Da ich bei diversen Verwandtenbesuchen festgestellt habe, dass v.a. das sich-zurecht-finden in Venedig schwer fällt – angefangen bei der Frage

– kam mir die Idee diese Seite zu erstellen.

Der Angebotsdschungel – angefangen beim MuseumPass, über das Vaporetto dell’Arte (nicht mehr im Betrieb) bis hin zur neuen VeneziaUnica (im Verkauf seit September 2013)  – scheint schier unüberschaubar.

Wie hilft mir dieser Blog

Mit dieser Seite möchte ich Anregungen zu den vielfältigen Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Venedig geben: Aktivitäten für Kinder, für Personen mit limitiertem Budget – auf den Spuren der venezianischen Legenden und Geschichte und abseits der Touristentrampelpfade.

Diese Seite soll allen interessierten Venedigbesuchern die anstrengende Recherchearbeit und das sich-durch-1000-verschiedene-Seiten-klicken ersparen. Auch die venezianische Esskultur (wie cicchetti und ombra) soll natürlich nicht zu kurz kommen.

Reiseleiter gefällig?

Falls ihr bereits eure Reise nach Venedig plant und jemanden sucht, der euch die Stadt zeigt bzw. eine kleine Einführung gibt: Hier bin ich, eure staatlich geprüfte Reiseleiterin (Deutsch/Englisch)!

Für Informationen zu Touren und Tarifen kontaktiert mich gerne unter office@sirenissima.eu

„Sirenissima? Hat sich da ein Tippfehler eingeschlichen?“

Nein, kein Tippfehler. 😉 Als ich auf der Suche nach einem Namen für diese Seite war, stolperte ich über ein Zitat Jean Cocteaus:

Sirenissima LogoDie Assoziation Venedigs, der Serenissima, mit einer Sirene – auch angesichts diverser venezianischer Legenden in denen Meerjungfrauen eine große Rolle spielen (cf. Merletti Buranos) – gefiel mir so gut, dass ich mich für das Wortspiel „Sirenissima“ entschied.